Studienverlauf

Studienverlauf GrafikDer Masterstudiengang ist vollständig modularisiert und umfasst 14 Module. Die ersten beiden Semester dienen der intensiven Auseinandersetzung mit den Schwerpunktthemen Management von (Sport-)Organisationen, Marketingmanagement, Organisations- und Personalpsychologie, Gesundheits- und Regenerations-management, Sportökonomie und -politik, empirische Sozialforschung sowie mit Grundlagen für die Beratung von Akteuren im Sport (Organisationsberatung, individuelle Beratung) und den Grundlagen des Unternehmertums.
In diesen zwei Semestern sind zwei Wahlpflichtmodule (Wirtschaftswissenschaftliche Studien I und II) zu wählen. Die Studierenden besuchen in den Wahlpflichtmodulen jeweils ein vollständiges Modul an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Die Studierenden haben im Modul Wirtschaftswissenschaftliche Studien I folgende Wahl-möglichkeiten: Strategisches Management, Grundlagen des Wirtschaftsrechts, Märkte und Unternehmungen.
Im Modul Wirtschaftswissenschaftliche Studien II bestehen folgende Optionen: Kostenrechnung, Jahresabschluss, Finanzierung & Investition. Die Interdisziplinarität dient der intensiveren Auseinandersetzung der Studierenden mit der Mutterwissenschaft. Ferner besteht bei den Wahlpflichtmodulen für die Studierenden die Möglichkeit einer wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunktsetzung. Alle Wahlplichtmodule liefern wichtige, unterstützende Inhalte für Management und Consulting im Sport.
Zur Erhöhung der Studierbarkeit können alle Module des 1. Studienjahrs ohne Voraussetzungen studiert werden. Lediglich in den Modulen des 2. Studienjahrs Professional Skills, Wissenschaftliches Projekt und der Masterarbeit werden abgeschlossene Module als Voraussetzungen definiert.
Im zweiten Studienjahr wird der Fokus auf die Anwendung des Gelernten in einem forschenden und berufsbezogenen Kontext gelegt. Die Studierenden können in dem Modul 12 Professional Skills ihre Kommunikations-kompetenzen (Techniken zur Gesprächsführung in einer Beratungssituation, das Halten von Fachvorträgen, die Moderation von Konfliktgesprächen) und ihre Forschungskompetenz (das Entwickeln theoriegeleiteter Fragestellungen, die Auswahl geeigneter Methoden, das Verfassen eines Exposés) verbessern.
Nach dieser Vorbereitung wird im Modul 13 Wissenschaftliches Projekt das Konzept des Forschenden Lernens intensiv umgesetzt. Die Lernform des Forschenden Lernens eignet sich in besonderer Weise dazu, sportökonomische bzw. managementspezifische Aspekte mit forschungsmethodischen Inhalten zu verbinden. Denn ein nachhaltiges Verständnis für den Stellenwert von Theorie, Studiendesign und Datenanalyse sowie ein flexibel verfügbares Wissen entsteht weniger durch frontale Vermittlung von Informationen, sondern durch die in reale Kontexte eingebundene Anwendung bestehenden Wissens. Die Studierenden werden eigenständig forschend tätig sein, indem sie praxisrelevante Forschungsthemen der Sportökonomie und des Sportmanagements aufgreifen und von der theoriegeleiteten Entwicklung einer Fragestellung über die angemessene Auswahl von Methoden zum Forschungsdesign, der Erhebung und Auswertung von Daten und deren Diskussion alle Schritte vollziehen, die die forschende Tätigkeit ausmachen. Die Studierenden übernehmen damit aktiv die Rolle des Forschenden. Wissenschaft wird so zum erfahrbaren Prozess, in welchem das bereits vorhandene Wissen einer kritischen Reflexion unterzogen werden muss, um Widersprüche oder offene Problemstellungen aufzudecken. Dabei wird durch die Einbeziehung von externen Partnerinnen und Partnern der Bogen zur praktischen Anwendbarkeit der eigenen Forschungsergebnisse geschlagen.
Nachfolgend eine Übersicht des Studienverlaufs mit der semesterweisen Zuordnung der Veranstaltungen (inkl. SWS und CP).Cp Verlauf