Wissenschaftlicher Nachwuchs

Promotion und Habilitation an der Fakultät für Sportwissenschaft

Streben Sie eine Promotion oder Habilitation an der Fakultät für Sportwissenschaft an?

Auszüge aus der Promotionsordnung

...
aus § 1: Doktorgrad

(1) Die Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr Universität Bochum verleiht den Grad einer Doktorin bzw. eines Doktors der Sportwissenschaft (Dr. Sportwiss.) aufgrund eines ordentlichen Promotionsverfahrens in folgenden Fächern der Sportwissenschaft:

Bewegungslehre
Biomechanik
Sportdidaktik
Sportgeschichte
Sportmedizin
Sportökonomie/Sportmanagement (neu)
Sportpädagogik
Sportpsychologie
Sportsoziologie
Trainingswissenschaft.
...

aus § 2: Zweck der Promotion und Promotionsleistungen

Die Promotion soll eine besondere wissenschaftliche Qualifikation durch eine selbstständige Forschungsleistung nachweisen. Dies geschieht anhand einer Dissertation und einer Disputation.

aus § 4: Zulassungsvoraussetzungen

(1) Voraussetzung für die Zulassung zur Promotion ist ein qualifiziert abgelegtes, mit mindestens „befriedigend“ bewertetes Abschlussexamen einer wissenschaftlichen Hochschule in Studiengängen mit mindestens achtsemestriger Regelstudienzeit im Fach Sportwissenschaft oder Leibeserziehung (Erstes Staatsexamen für das Lehramt in der Sekundarstufe ll bzw. an Gymnasien, Diplom bzw. Magisterprüfung).

(2) Zum Promotionsverfahren wird ferner zugelassen, wer den Abschluss eines Masterstudiengangs im Sinne des § 85 Abs. 3 Satz 2 HG nachweist.

(3) Ein qualifizierter Abschluss im Ersten Staatsexamen für das Lehramt in der Sekundarstufe I oder in anderen Studiengängen mit einer Regelstudienzeit von sechs oder sieben Semestern im Fach Sportwissenschaft oder Leibeserziehung wird nur dann als Voraussetzung zur Zulassung zur Promotion anerkannt, wenn die Bewerberin bzw. der Bewerber zusätzliche, auf die Promotion vorbereitende Studien von in der Regel 2 Semestern Dauer absolviert, dessen Inhalte vom Promotionsausschuss so festgelegt werden, dass vergleichbare Zulassungsvoraussetzungen wie unter Absatz 1 vorliegen.
Der Promotionsausschuss legt die Inhalte der zusätzlichen Studien im Benehmen mit der Bewerberin bzw. dem Bewerber fest. Die zusätzlichen Studien werden durch eine mündliche Zusatzprüfung ... abgeschlossen.
Beim Vorliegen besonderer Voraussetzungen kann der Promotionsausschuss hinsichtlich der Zusatzprüfung Ausnahmen zulassen.
...

(6) Vor der Meldung zum Promotionsverfahren soll die Bewerberin bzw. der Bewerber in der Regel zwei Semester an der Fakultät für Sportwissenschaft in Bochum studiert haben. Über begründete Ausnahmen entscheidet der Promotionsausschuss.
...

aus § 6: Annahme als Doktorandin bzw. Doktorand

(1) Wer die Promotion anstrebt, muss die Annahme als Doktorandin bzw. Doktorand beantragen. Das Gesuch ist unter Nennung des vorläufigen Arbeitstitels der Dissertation schriftlich an die Dekanin bzw. den Dekan der Fakultät zu richten.
...

aus § 10: Dissertation

(1) Mit der Dissertation muss die Bewerberin bzw. der Bewerber die Fähigkeit zur selbstständigen Forschung nachweisen. Sie muss neue wissenschaftliche Ergebnisse enthalten.
...


Promotions-/Habilitationsordnungen

Promotionsordnung
Stand 11/2014
(204.3 kB)

Betreuungsvereinbarung (nach § 7 der Promotionsordnung)
Stand 05/2015
(35.2 kB)

Promotionsordnung (auslaufend)
Stand 11/2013
(332.2 kB)

Habilitationsordnung der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum
vom 13.10.2003
(189.4 kB)

Anlage Zur Habilitationsordnung 2003
vom 28.04.2004
(87.1 kB)

Ansprechpartner

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an den Dekan oder den/die LeiterIn des jeweiligen Lehr- und Forschungsbereichs.

Leitlinien guter wissenschaftlicher Praxis

Leitlinien Guter Wissenschaftlicher Praxis

(278.1 kB)

Mustertitelblatt für Dissertationen

Mustertitelblatt für Dissertationen (2012)

(23.0 kB)