Forschendes Lernen im Sportunterricht

Nicht nur etwas für Lehrende: Einen Erfahrungsbericht von Sebastian Haardt (M.Ed.) über das Seminar von Kim Lipinski und die Vorteile für Studierende findet ihr hier.

Kim Lipinski

inSTUDIES-Projekt "Urbanes Lernen

In einer interdisziplinär angelegten Summerschool, die in Kooperation mit der Zukunftsakademie NRW stattfindet, werden verschiedene Praktiken und Ansätze Urbanen Lernens vorgestellt und praktisch erfahren.

Was wird überhaupt unter „öffentlichem Raum“ verstanden? Welche kollektiven und partizipativen künstlerischen und kulturellen Praxen lassen sich beobachten? Welche Aneignungs- und Bildungsprozesse finden hier statt? Wer kann wie und unter welchen Bedingungen den öffentlichen Raum nutzen ...?

Die Studierenden haben in der 1-wöchigen Blockveranstaltung die Gelegenheit, sich diesen bzw. eigenen Fragen durch verschiedene Blickwinkel in unterschiedlichen Formaten wie Vorträge, Arbeitsgruppen, Exkursionen, etc. zu nähern.

Durch sowohl renommierte Wissenschaftler/innen als auch Künstler/innen der Szene erhalten die Studierenden einen direkten Zugang zu dem Feld und werden in Gestaltungsprozesse einbezogen, die sie in der Entwicklung eigener Ideen unterstützen. Dabei stehen Fragen zur Stadtentwicklung, Diversität sowie Möglichkeiten partizipativen Handelns und einhergehende Lern- und Bildungsprozesse im Mittelpunkt der Summerschool.

Neben der Beteiligung an der Summerschool sollen die Erfahrungen aus dieser Kompaktwoche in einer Abschlusspräsentation auch anderen Studierenden der RUB und einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Dr. Nana Eger und Prof. Dr. Antje Klinge

LEHRPROJEKT: Forschendes Lernen

Dr. André Hempel

Projektbericht

(1.0 MB)